Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen
 

Kinderschutzzentrum sucht Sozialpädagogen m/w

17.10.2018

Die SteP gGmbH ist eine eigenständig agierende Tochtergesellschaft des Lebensraum Diakonie e.V. im Geschäftsbereich Jugendhilfe. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind Soziale Trainings; Elternberatung und Prävention. In Kooperation mit dem Diakonieverband der Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreise Buxtehude und Stade bauen wir ein Kinderschutzzentrum im ländlichen Raum (Nordostniedersachsen) auf. Zum weiteren Aufbau und zur Umsetzung des Konzeptes suchen wir für die Region übergreifenden Standorte Stade und/oder Lüneburg


1 Sozialpädagogin (m/w)

Teilzeit mit 26,5 Wochenstunden

Vergütung angelehnt an TV DN Entgeltgruppe 9

 

Folgende Aufgaben bieten wir Ihnen


Fachberatung
 telefonische (Erst-)Beratung und/oder eine (Team-) Beratung vor Ort, z.B. in Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Jugend- und Behindertenhilfe, Schulen, Beratungsstellen, Jugendämtern, zum Themenspektrum Gewalt an Kindern und Jugendlichen
 Erarbeitung von Handlungs- und Schutzkonzepten gemeinsam mit Fachkräften aus und in Einrichtungen sowie MultiplikatorInnen
 Koordination von vorhandenen oder im Aufbau befindlichen Angeboten zum Thema „Kinderschutz“


Fortbildungen und Fachtagungen für MultiplikatorInnen

 Konzipierung, Planung, Durchführung und Auswertung überregionaler und regionaler Angebote
 Inhouse-Schulungen zu den Themen „Gewalt gegen Kinder und Jugendliche“ und „Kinderschutz“


Kooperation mit vorhandenen Netzwerken und Aufbau neuer Netzwerke
 unter der Berücksichtigung und Einbindung bereits tätiger Akteure


Dafür bringen Sie folgendes mit
 abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium
 fachbezogene Zusatzqualifikation und Fachwissen in der Antigewalt- und Antirassismusarbeit
 Fachkraft „Insoweit erfahrene Fachkraft nach 8a“ SGB VIII
 sozialrechtliche und pädagogische Fachkenntnisse im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)
 Interkulturelle Kompetenz
 Empathie, Team- und Durchsetzungsfähigkeit
 Ressourcenorientiertes Denken
 Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
 berufliche Erfahrungen
 PKW-Führerschein
 eine Reisebereitschaft zum jeweils anderen Standort muss gegeben sein.


Sie erwartet ein zuverlässiges, verbindliches und innovatives Arbeitsumfeld beim Träger und innerhalb des Trägernetzwerkes. Bedarfsgerechte Beratungs-, Supervisions- und Fortbildungsmöglichkeiten sind selbstverständlich. Die Stellen werden in Anlehnung an den TV DN (Tarifvertrag Diakonie Niedersachen) vergütet. Der Führerschein Klasse B ist erforderlich, Ihnen steht ein Dienstfahrzeug zur Verfügung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Aufgabe erfordert die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses. Wir wünschen uns Ihre Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche.


Ihre schriftliche Bewerbung, vorzugsweise per e-Mail in einem PDF, senden Sie bitte an den Vorsitzenden Vorstand Michael.Elsner@lebensraum-diakonie.de oder Lebensraum Diakonie e.V., Michael Elsner, Beim Benedikt 8a, 21335 Lüneburg. Wir freuen uns auf Sie! Und schauen Sie gerne schon mal unter www.lebensraum-diakonie.de ins Konzept.