Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen
 

Mein Name ist Christian Pönsch und ich habe an der Universität Lüneburg psychiatriebezogene Sozialpädagogik studiert.

Als Student arbeitete ich mehrere Jahre in einer Kinderkrippe. Spätere Stationen meines beruflichen Lebens waren die Tätigkeiten als Familienhelfer und Erziehungsbeistand, die stationäre therapeutische Arbeit mit suchtgestörten Familiensystemen und ein mehrjähriger Ausflug nach Hamburg für eine Beschäftigung in einer Mutter-Kind-Einrichtung.

Parallel zu meinen praktischen Erfahrungen habe ich mich zur Fachkraft für traumapädagogische Intervention und Beratung sowie zur Kinderschutzfachkraft weitergebildet.

Seit November 2018 bin ich glückliches Mitglied des SteP-Teams. In meiner Arbeit lege ich großen Wert auf das Verstehen, denn hinter jedem Verhalten steckt ein guter Grund. Oftmals zeigen sich in störend wirkenden Verhaltensweisen Bedürfnisse, die beantwortet werden müssen, damit es zu einer gelingenden Entwicklung kommen kann.

Das gemeinsame Entdecken individueller Lösungen mit Hilfe der Gruppenerfahrung und den Beratungsgesprächen macht mir großen Spaß. Ich bin immer wieder begeistert davon, mit wie viel Engagement sich Kinder und Eltern den Herausforderungen stellen und mit welchem Erfolg sie für ihre Anstrengungen belohnt werden.

Es ist nie zu früh für eine glückliche Kindheit!

niehoff_190320_4569