Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen
 

H

HKS Hyperkinetisches Syndrom
Hyperaktivität Die Bezeichnung leitet sich aus dem griechischem ab (hyper: über, hoch). Gemeint ist ein überhöhter Bewegungsdrang bzw. motorische Unruhe.
HyperthyreoseSchilddrüsenerkrankung. Bei der Hyperthyreose werden mehr Schilddrüsenhormone produziert, als der Körper braucht. Hyperthyreose stellt eines der Ausschlusskriterien für AD(H)S dar.

Symptome: allgemeine Unruhe, Nervosität, Herzjagen, Gewichtsabnahme trotz starken Appetits, Erhöhung der Körpertemperatur, starkes Schwitzen, Hitzeintoleranz, häufiger Stuhlgang oft mit Durchfall verbunden, Zyklusstörungen, Libido- und Potenzprobleme, Haarausfall, Müdigkeit, Muskelschwäche, Tachykardie, überwärmte, feuchte Haut, brüchige Nägel, Augensymptome wie: Augenschmerzen, tränende Augen, Lichtempfindlichkeit, Fremdkörpergefühl, verschwommenes Sehen, Doppeltsehen, Kopfschmerzen, Exophthalmus (hervortretende Augäpfel)

Hypoaktivität Die Bezeichnung leitet sich aus dem griechischem ab (hypo: unter, unterhalb). Gemeint ist ein verminderter Bewegungsdrang.